Liederzyklus „VerbArien“

„skurril-witzig ...geht es ... in den Artmann-Liedern zu. Allein die Besetzung – Stimme, Klavier, Schlagwerk und Streichquartett – bietet Kiesbauer allerhand Möglichkeiten zu effektvollen Verfremdungen oder karikierenden Stil-Imitationen, wie sie auch die Vorlagen beinhalten: romantische Weltschmerzlichkeit, barockes Vanitas-Händeringen oder grotesk-komischer Wiener Schmäh. Und Kiesbauer geht mit musikalischen Mitteln und Texten gewitzt um, bleibt nicht an der Sprachspiel- Oberfläche, sondern dringt ein in die verschrobenen Wirklichkeiten Artmannscher Zauberwelten....“

(Münchner Merkur)